MuNa-Kooperation mit dem "Rhizom 115 e.v."

Wir durften bereits in der Vergangenheit eine Jamsession mit dem Rhizom gemeinsam veranstalten und hatten nun im letzten halben Jahr immer wieder Berührungspunkte.
Zuletzt waren wir sehr dankbar der Unterstützung des Rhizoms uns gegenüber beim Lothringair 2019.
Wir pflegen den kulturellen Kontakt und unterstützen die kulturellen und vor allem musikalischen Ziele des Vereins.

Du weißt nicht, was der "Rhizom 115 e.v." ist?

“Selten gab es so viele Möglichkeiten und so großes Potenzial wie heute, unterschiedliche Gedankenwelten auszuleben, zusammenzuführen und in Initiativen und Kollektive zu übersetzen.
(Das Rhizom ist) eine dieser Übersetzungen und möchten an der gesellschaftlichen Veränderung und Weiterentwicklung aktiv teilnehmen, Vorstellungen und Umsetzungen für die Zukunft unseres Planeten und seines komplexen Ökosystems entwerfen.
Als Einzelne*r ist das kaum zu erreichen. Daher (möchte das Rhizom sich) gemeinschaftlich vernetzen, ausbreiten, und ein Reservoir für Motivation, Inspiration und vielversprechende Ideen bilden. (…) Konkret sind wir (das Rhizom) ein Haufen von Menschen, der sich aus unterschiedlichsten Richtungen und vielfältigen Gründen zusammengeschlossen hat, und sich dem Erleben und Ausleben von Kunst, Kultur, Handwerk, Politik und sozialen & gesellschaftlichen Themen widmet, sich austauscht und diesbezüglich neue Konzepte erprobt, um einen gewissen Mehrwert für die regionale und im Optimalfall auch überregionale Gemeinschaft zu schöpfen.

Was macht das Rhizom?

Rhizom: “Wir versuchen unser Engagement lokal und regional zu organisieren, um unsere Arbeit und freie Gestaltung in ein weitreichenderes Spektrum einzubetten.
Dazu wollen wir uns mit anderen Projekten, Organisationen und Personen vernetzen und zusammenarbeiten, um auch größere Ideen verwirklichen zu können.
Zunächst geht es aber erst einmal darum, einen Freiraum und Vernetzungspunkt zu schaffen, sowie den notwendigen Rückhalt zu geben, um Ideen und Projekte umsetzen zu können. Dazu stellen wir Räumlichkeiten bereit, die teilweise auch von Außenstehenden und für die unterschiedlichsten Zwecke genutzt werden – momentan z. B. Theaterproben, Studienraum, Konzerte, Ausstellungen, Filmvorführungen, Werkeln, etc.
Themen und Gedanken, die im Moment im Rhizom kursieren gehen konzeptuell u.a. in Richtung Vortragsreihen, Workshops, Fähigkeits- und Kulturaustausch. Wir beschäftigen uns mit unterschiedlichsten Subkulturen, Gegenbewegungen und Denkströmungen, wobei wir versuchen unsere Ideen jeweils für Andere greif- und erlebbar zu machen und zu kontextualisieren.
Wir beschäftigen uns damit, unterschiedlichste Themen durch Bildung und Informationsverbreitung und -verarbeitung in das Bewusstsein der Menschen zu bringen.”